Aufgaben des SJR Ansbach

Der Stadtjugendring Ansbach ist nach dem Bayerischen Kinder- und Jugendhilfegesetz (BayKJHG) die Interessenvertretung der Kinder und Jugendlichen in der Stadt Ansbach, sowie die Dachorganisation der in der Stand Ansbach vertretenen Jugendverbände. Er ist Sprachrohr und Vertreter der Verbände, unterstützt sie bei ihrer Arbeit und fördert die Vernetzung.

Er soll Einfluss auf die öffentliche und politische Meinungsbildung nehmen: 
Durch Sitz und Stimme im Jugendhilfeausschuss des Stadtrates, Beteiligung an der Jugendhilfeplanung, politische Stellungnahmen und Öffentlichkeitsarbeit.

Zur Erfüllung dieses Auftrags hat der Stadtjugendring einen demokratischen Aufbau und eine demokratische Struktur und seine gewählten Vertreter ein politisches Mandat für ihre Tätigkeit.

Die Ansbacher Jugendverbände entsenden zweimal im Jahr ihre Delegierten auf die Vollversammlung des Stadtjugendring Ansbach, dem höchsten beschließenden Gremium der Jugendarbeit im Stadtgebiet von Ansbach.

Ein Schwerpunkt bei der Arbeit des SJR Ansbach liegt bei den vielfältigen Veranstaltungen, die von diesem organisiert werden. So ist es den Bemühungen des SJR zu verdanken, dass eine Tagesbetreuung zu den meisten Ferienterminen sichergestellt ist. Auch kommt die politische Bildung nicht zu kurz, so steht jedes eine Bildungsfahrt nach Berlin für Abschlussschüler der Haupt-, Real- und Wirtschaftsschulen auf dem Programm.